Philosophie

Steinkunst aus Ravensburg

Stein als Medium

 

Stein ist ehrlich, teilweise brutal. Durch seine Langlebigkeit gibt Stein einen Sorgfalts-Standard vor, der Planung verlangt: moderne Computer-Grafik hat unendliche Möglichkeiten der Veränderung, beim Stein ist jeder Schlag erstmals und endgültig.
Künstlerisch mit Stein zu arbeiten, ist eine Herausforderung. Ein hochwertiger oder besonderer Stein ist nicht ersetzbar, Risse nicht heilbar. Ein fertiggestelltes Werk bleibt naturbelassen.
Die innere Einstellung dem fertigen Werk gegenüber ist eine Mischung aus Härte und Sensibilität. Es bedarf Mut, einen Schlag zu führen, den die gewollte Idee erfordert, aber auch Rücksicht auf Material und Werkzeug, damit eine Form entsteht.

Die Arbeit mit Stein verlangt und vereint Planung und Entschlossenheit, sowie Achtsamkeit.

Gelingt es, dass das fertige Werk je nach Wunsch, Leichtigkeit und Zartheit, Kraft und Beständigkeit vermittelt, ist es gelungen, wonach Steinkunst seit Anbeginn der Menschheit sucht: Gedanklichen Ausdruck so haltbar zu machen, dass er sich buchstäblich an die Ewigkeit anlehnt.
Im Spannungsfeld aus Flüchtigkeit und unbegrenzter Dauer steht meine Philosophie.

 

#philosophie
#steinkunst